Greta Dobetsberger

Einsatzland: Senegal
Einsatz: Unterstützung für Entwicklung von Kleinunternehmen CAREM
SDG: SDG 13 – Climate Action

Greta studiert Forstwirtschaft an der BOKU und Geographie an der Universität Wien. Dabei interessieren sie vor allem die Themen (nachhaltige) Ressourcennutzung, Chancengleichheit, Geopolitik und Migration. Nach längerem Freiwilligeneinsatz in Togo, Mitarbeit am Centre for Development Research der BOKU und Übersetzungstätigkeit in Lesbos wurde sie darin noch einmal bestärkt und Interesse geweckt, in der Entwicklungszusammenarbeit tätig zu werden.

 

Was interessierst dich speziell an der Entwicklungszusammenarbeit?
Speziell interessiert mich der Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekt im Bereich Entwicklung. Dabei ist auch der Begriff „Entwicklungszusammenarbeit“, wie es im Allgemeinen verstanden wird, zu hinterfragen, da wohl jedes Land der Welt in diesem Bereich die eine oder andere innovative Idee mitbringt. Wie man für zukünftige Generationen ein lebenswertes Umfeld schaffen kann, in dem man nicht ständig auf die Fehler der Vergangenheit stößt, ist dabei der Kernpunkt.

Wieso hast du dich für die Stelle „Unterstützung für Entwicklung von Kleinunternehmen CAREM“ in Senegal beworben?
Aufgrund meines Studiums und meiner Tätigkeit in Togo sowie jetzt am Centre for Development Research der BOKU, ist das Thema des Praktikums äußerst relevant für mich. Zu lernen und Ideen auszutauschen wird ein wichtiger Punkt im Praktikum sein. Perfekt für mich, da ich den Diskurs liebe!

Kennst du das Land schon, wenn ja warum, wenn nein bisherige Reiseerfahrungen?
Ich war nie in Senegal, hatte jedoch schon länger vor, das Herz (oder eines der vielen Herzen) Westafrikas zu bereisen. Ich reise gerne, jedoch meist, um auch länger zu bleiben und einer Tätigkeit nachzugehen. Bisher war ich mehrere Male in Togo, sowie in Benin und habe auch ein weiteres Praktikum in Kenia, Ostafrika geplant.

Warum sind dir die SDGs wichtig?
Die SDGs bilden (fast) alles ab, was ein gutes Miteinander auf dem Erdball ausmacht. Insofern sind die erwähnten Themen eigentlich für jeden relevant. Für mich sind die SDGs insofern wichtig, da sie im Gegensatz zu den MDGs aufzeigen, dass kein Land der Welt alle Punkte erfüllt hat und sie Menschen in z.B. Europa oder Nordamerika näherbringen, dass Entwicklung nie endet und auch Industrieländer Entwicklungsländer sind. Weiters wichtig ist für mich, dass Gerechtigkeit und Gleichberechtigung behandelt werden und Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielt.

Welches SDG wird in deinem Einsatz adressiert?
Ich glaube es gibt kaum ein Projekt, das nicht in irgendeiner Art und Weise mit allen SDGs etwas zu tun hat, jedoch wird in meinem Einsatz besonders das SDG Climate Action hervorgehoben.

 

No Comments

Post a Comment