Auf SDG Einsatz in Kenia: Ulrich Weber

Porträtfoto Ulrich Weber

Einsatzland: Kenia
Einsatz: Supporting Mukuru Promotion Centre in the areas of Physical Education and Behavioural Change Communication
SDG: SDG 4 – Quality Education

Ulrich studiert Internationale Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien und arbeitet schon seit einiger Zeit bei der Kindernothilfe Österreich. Neben Uni und Arbeit betätigt er sich freiwillig im Umweltreferat der ÖH WU. In seiner Freizeit kocht er sehr gerne, trifft Freunde und verbringt möglichst viel Zeit an der frischen Luft.

 

 

Wieso hast du dich für die Stelle “Supporting Mukuru Promotion Centre in the areas of Physical Education and Behavioural Change Communication” in Kenia beworben?
Ich bin der Meinung, dass Bildung einer der wichtigsten Hebel ist, um Armut, Hunger und Ungleichheiten auf lange Frist zu verringern. Darüber hinaus bereitet mir die Arbeit mit Kindern viel Freude.

Kennst du das Land schon, wenn ja warum, wenn nein bisherige Reiseerfahrungen?
Nein, mir ist der gesamte Kontinent Afrika noch unbekannt. Bisher durfte ich einige Länder in Europa, Nord- und Zentralamerika und Zentralasien bereisen. Vor allem in Russland habe ich viel Zeit verbracht.

Warum sind dir die SDGs wichtig?
Durch die Unterzeichnung der Agenda 2030 im September 2015 verpflichteten sich alle 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen dazu, nachhaltige Entwicklung auf nationaler, regionaler und globaler Ebene umzusetzen. In meinen Augen ein sehr wichtiger Schritt vorwärts.

Welches SDG wird in deinem Einsatz adressiert?
In meinem Einsatz wird SDG 4 (Quality Education) direkt adressiert, welches in weiterer Folge vor allem SDG 1 (No Poverty) und SDG 10 (Reduced Inequalities) positiv beeinflusst.

No Comments

Post a Comment